Wichtige Gesetzesänderungen im Jahr 2016

30. Dezember 2015

Folgende Neuerungen dürften für unsere Mandanten von besonderem Interesse sein:
  • Die Empfehlungen der Groupe d'action financière zur Bekämpfung der Geldwäscherei und internationalen Finanzkriminalität führen zu diversen Gesetzesänderungen;
  • Die Voraussetzungen für die Aufwandbesteuerung werden verschärft;
  • Berufsorientierte Aus- und Weiterbildungskosten können umfangreicher vom steuerbaren Einkommen abgezogen werden;
  • Die Opfer von Straftaten erhalten weitergehende Informationsrechte;
  • Unter gewissen Voraussetzungen kann neu von der detaillierten Arbeitszeiterfassungspflicht abgewichen werden;
  • Es kommt zu verschiedenen Änderungen im Strassenverkehrsrecht;
  • Bei Telefonverkäufen steht den Konsumentinnen und Konsumenten neu ein Widerrufsrecht zur Verfügung;
  • Der "Pendlerabzug" wird bei der direkten Bundessteuer begrenzt.
Weiterführende Informationen zu den einzelnen Neuerungen haben wir für Sie im angefügten Dokument zusammengestellt.

PDF