Wichtige Gesetzesänderungen im Jahr 2014

30. Dezember 2013

Folgende Neuerungen dürften für unsere Mandanten von besonderem Interesse sein:

  • Die gemeinsame elterliche Sorge gilt per 1. Juli 2014 unabhängig vom Zivilstand als Regelfall;
  • Die Abzockerinitiative ist umgesetzt und kann für börsenkotierte Unternehmen Statutenänderungen bedingen;
  • Das zweite Revisionspaket “Via sicura” bringt Änderungen im Strassenverkehrsrecht;
  • Die Revision des Sanierungsrechts (SchKG) tritt in Kraft;
  • Gewisse Berufsgruppen müssen unter dem neuen Risikoaktivitätengesetz Sicherheitsanforderungen erfüllen und bedürfen unter Umständen einer Berufsausübungsbewilligung;
  • Lotteriegewinne bis CHF 1’000.00 sind neu von der Bundessteuer befreit;
  • Das neue Humanforschungsgesetz tritt in Kraft;
  • Die Revision des kantonalen Bau- und Planungsgesetzes bringt eine Vereinheitlichung von Baubegriffen und damit eine vereinfachte Anwendung.

Weiterführende Informationen zu den einzelnen Neuerungen haben wir für Sie im angefügten Dokument zusammengestellt.

PDF